SCHOKOLADEN PFLAUMEN UND ARMAGNAC KUCHEN

ZUTATEN


Für die Kuchen:
6 große Eier, getrennt
150 g goldener Streuzucker
50 g Kakaopulver, gesiebt
Für die Füllung:
14 oz (400 g) entkernte Pruneaux d’Agen, über Nacht (oder länger, wenn möglich) in 4 fl oz (120 ml) Armagnac eingeweicht (siehe oben)
1 gestrichener Esslöffel Crème fraîche
Beenden:
5 oz (150 g) dunkle Schokolade (75 Prozent Kakaofeststoffe), in Stücke gebrochen
1 gestrichener Esslöffel Crème fraîche


ZUSÄTZLICH

Heizen Sie den Backofen auf Gasherd Stufe 4, 350 °F (180 °C) vor.

Verwenden Sie einen Umluftofen? Klicke hier

AUSRÜSTUNG


Sie benötigen außerdem zwei runde Biskuitformen mit 20 cm Durchmesser , 4 cm tief, Boden und Seiten gut eingefettet und mit Silikonpapier (Pergament) ausgelegt .

Das Backgeschirr-Sortiment von Delia Online ist jetzt online verfügbar, und Sie können unsere 20 cm großen runden Biskuitdosen mit losem Boden und waschbaren und wiederverwendbaren Einsätzen direkt bei Silverwood kaufen.

METHODE

Beginnen Sie, indem Sie zuerst das Eiweiß in eine große, saubere, fettfreie Schüssel geben.

Geben Sie das Eigelb zusammen mit dem Zucker in eine andere Schüssel und verquirlen Sie es, bis es gerade anfängt, blass zu werden und einzudicken – achten Sie darauf, dass es nicht zu dick wird; sie brauchen etwa 3 Minuten Schlagen. Danach das gesiebte Kakaopulver vorsichtig unterheben. Als nächstes schlagen Sie das Eiweiß mit einem blitzsauberen Schneebesen steif, aber nicht zu trocken. Nun mit einem Metalllöffel einen gehäuften Esslöffel Eiweiß unter die Schokoladenmasse heben, um sie etwas aufzulockern, dann das restliche Eiweiß vorsichtig und vorsichtig unterheben, dabei langsam und geduldig versuchen, keine Luft zu verlieren. Nun die Mischung gleichmäßig auf die vorbereiteten Sandwichformen verteilen und etwa 15 Minuten in der Mitte des Ofens backen. Sie scheinen nicht genau gekocht zu sein, sondern nur fest und in der Mitte leicht geschwollen und federnd, wenn sie also Wenn sie aus dem Ofen genommen werden, werden sie schrumpfen (aber das ist normal, also keine Panik). Lassen Sie die Kuchen in ihren Formen abkühlen, schieben Sie dann ein Spachtel um die Ränder, drehen Sie sie vorsichtig auf ein Brett und ziehen Sie das Basispapier vorsichtig ab.

Für die Füllung des Kuchens zunächst 10-12 der größten Dörrpflaumen beiseite legen, dann den Rest mit der restlichen Einweichflüssigkeit zusammen mit der Crème fraîche in eine Küchenmaschine geben und zu einem Püree pürieren. Danach das Püree direkt aus der Maschine auf eine Tortenhälfte geben, vorsichtig zuerst auf einen Teller geben, dann das Püree verteilen und die andere Tortenhälfte darauf legen. Jetzt fehlt nur noch die Schokoladenhülle. Legen Sie dazu die zerbrochenen Schokoladenstücke in eine große hitzebeständige Schüssel, die über einem Topf mit kaum siedendem Wasser stehen sollte, und achten Sie darauf, dass die Schüssel das Wasser nicht berührt. Dann bei niedrigster Hitze die Schokolade langsam schmelzen lassen – es sollte etwa 5 Minuten dauern, bis sie glatt und glänzend wird.

Dann vom Herd nehmen und gut umrühren, dann die Schokolade 2-3 Minuten abkühlen lassen. Nehmen Sie nun jede der reservierten Pflaumen und tauchen Sie sie in die geschmolzene Schokolade, sodass jede Hälfte bedeckt ist. Während Sie dies tun, legen Sie sie auf ein Blatt Pergamentpapier, um sie zu fixieren. Als nächstes die Crème fraîche in die Schokolade einrühren und mit dieser Mischung die Oberfläche des Kuchens bedecken. Verteilen Sie es vorsichtig mit einem Palettenmesser und machen Sie dabei mit dem Messer Grate.

Nun den Kuchen mit den Schokoladenpflaumen dekorieren. Bedecken Sie das Ganze mit einer umgedrehten, ausreichend großen Schüssel oder einem Kuchenbehälter aus Polyethylen und bewahren Sie es bis etwa eine Stunde vor dem Gebrauch im Kühlschrank auf.

Leave a Comment

Your email address will not be published.